After Work Walk@Night

12.9.2014 22:00 U-Steinfurther Allee

Hamburgs Grüner Ring bei Nacht. 

Wir starten, kurz vor Sonnenuntergang, am Ojendorfer See und genießen die chillige Abendstimmung zum Auftakt der Nachtwanderung. Die letzten Schrebergärtner in Barsbüttel, Jenfeld und Rahlstedt löschen ihre Grills. Wir genießen eine letzte Erfrischung in einem amerkanischen Fastfood Restaurant im Rahlstedter Merkur-Park. Im Höltigbaum erleben wir Naturpur. Wir treffen auf freilaufende Galloway Rinder und andere Bewohner des NSG. Keine Menschenseele auf 1000ha.
Nach 20 km machen wir eine ausgiebige Pause in der Nähe der U-Bahnstation Meindorfer Weg. Wer nur mal in eine Nachtwanderung 'rein schnuppern' wollte kann seine Tour hier beenden.
Alle Anderen machen sich nach einer Stärkung wieder auf den Weg.
Die Bewohner der Walddorfer schlafen bereits wenn wir ihr Grünzüge passieren. Der Grüne Ring führt uns an den Ohlsdorfer Friedhof und wir erleben wie die bis dahin graue Nacht wieder Farbe bekommt.
Am Fuhlsbütteler Flughafen heben die ersten Urlaubsflieger ab wenn wir unsere Wanderung langsam beenden.
Den Abschluß macht ein gemeinsames Frühstück beim Hansebäcker Junge am Niendorfer Markt. Dieser öffnet bereits 7:00 und hat reichlich Platz für uns.



Karte HVV MAIL



Angemeldet sind: Brigitte, Elisabeth, Alexandra, Tiemo, Martin H., Jürgen

AWW@night mit Polarlichter


Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,

Die Nachrichtendienste melden Folgendes für die Zeit unserer Wanderung:
Am vergangenen Mittwochabend ereignete sich auf der Sonne eine gewaltige Eruption der höchsten Kategorie (X-Klasse). Dies passierte auf der erdzugewandten Seite der Sonne, daher rast nun eine gewaltige Plasmawolke auf die Erde zu. An diesem Wochenende, 12. bis 14. September 2014, rechnet die Nasa mit heftigen Sonnenstürmen auf der Erde. Eine entsprechende Polarlicht-Vorwarnung wurde bereits für das Wochenende für die Nacht von Freitag zu Samstag herausgegeben.



Keine Kommentare:

Kommentar posten